Header image alt text

Baby Safe Recall

Simon Dedic has something to say about the qualification of cryptomoney. The co-founder of the cryptanalysis firm Blockfyre specifically suggests that five of the top ten cryptomonies rated by market capitalization do not deserve their place.

In a June 21 tweet, Dedic said, „XRP, Bitcoin Cash, Bitcoin SV, Litecoin and EOS are in no way in the Top 10 Krypton currencies“ and said he „can’t wait“ until other assets replace them.

Instead of simply causing the controversy on Twitter and escaping, Dedic stayed to respond to the comments. Cointelegraph asked him to explain his reasoning.

VeChain (VET) and Zilliqa (ZIL) point to high resistance to continue their upward trend
„A better Bitcoin“

Although Bitcoin Cash (BCH), Bitcoin SV (BSV) and Litecoin (LTC) are trying to outdo Bitcoin (BTC), Dedic believes that Lightning Network and other solutions to BTC’s scalability will end the dispute. „There’s no need for better Bitcoin,“ he said.

Similarly, Dedic says EOS is unnecessary as a centralized version of Ethereum (ETH). He also thinks EOS achieved „very impressive“ results after a rather large Initial Offer of Coins (ICO).

In praising the adoption achieved by Ripple (XRP), Dedic considers that the centralized nature of XRP is contrary to the goal of cryptographic space. He then criticized the release of billions of tokens on the market as its main source of income.

Ripple unlocks half a billion tokens from the repository while the price of XRP has risen 26% so far this year

Competitors
So, which of the more recent cryptomonies deserves a place in the top ten, according to Dedic, and why?

With an adoption rate „as expected,“ Dedic says VeChain leads the market in one of the most important blockchain applications: the supply chain. Dedic also believes that the level of adoption of Chainlink is well deserved.

„Reliable and unbiased third-party data is becoming increasingly important as this market grows, especially with the rapid increase of DeFi. Chainlink does an excellent job of providing reliable market data. „

Dash sees a 100% increase in commercial payments thanks to its adoption in Latin America
While most of his funds are in Ethereum, Dedic says Tezos is also a fairly promising infrastructure project. In particular, he believes its structure is better designed than ETH’s.

Interoperability will be a big step towards the main adoption of blockchain. Dedic believes that the activation of Cosmos for cross-chain transactions and Tendermint’s technology will contribute a lot in the development of cryptography.

That leaves one more place in the Top 10 of Dedic’s „worthy“ crypto currencies, but maybe it’s the best. At least that way, everyone can fill the void with their favorite altcoin.

Der taiwanesische Elektronikkonzern HTC hat sich mit dem Crypto Miner Design-Unternehmen Midas Labs zusammengetan, um eine Monero (XMR) Mining-App für seine Exodus- Crypto-Smartphones zu entwickeln . Das HTC Exodus und Exodus 1s erhalten beide die App DeMiner, die irgendwann in diesem Quartal veröffentlicht wird.

Laut Jri Lee, Gründer und CEO von Midas Labs und Professor an der National Taiwan University, ist der Vorteil des Abbaus von Monero auf einem Smartphone der geringere Stromverbrauch im Vergleich zu anderen Bergbaugeräten.

HTC Exodus 1s Test: Ein preisgünstiges Krypto-Telefon mit zu vielen Kompromissen

„Mit Midas Labs können Exodus 1-Benutzer durchschnittlich mindestens 0,0038 US-Dollar XMR pro Tag abbauen, während die Stromkosten weniger als 50% davon betragen“, sagte er gegenüber The Block . Das Unternehmen schlägt hier vor, dass jemand etwa 0,06 US-Dollar XMR pro Tag auf einem Laptop abbauen könnte, dafür aber durchschnittlich 0,156 US-Dollar für Energie ausgeben könnte.

Wenn Sie die DeMiner-App ausführen, beenden die HTC Exodus-Telefone automatisch den Abbau, wenn sie stark beansprucht oder vom Ladegerät getrennt werden, um sicherzustellen, dass das Telefon den ganzen Tag über ein funktionsfähiges und zuverlässiges Telefon bleibt.

Trotzdem sind es Erdnüsse. Selbst wenn Sie jeden Tag abbauen würden, würde diese Schätzung von 0,0038 USD in einem ganzen Jahr nur 1,39 USD XMR bringen

Für den Kontext kostet die neueste Ausgabe des Exodus 1 – die Binance Edition (die native Unterstützung für den dezentralen Austausch von Binance bietet und die einzige Version auf der HTC-Website ist) rund 700 US-Dollar. Unter der Annahme, dass der Preis für Monero konstant bleibt, würde ein halbes Jahrtausend Bergbau benötigt, um Ihr Geld zurückzubekommen. Und das berücksichtigt nicht einmal die Stromkosten.

Bitcoin

Publikumsliebling

Das Ziel von HTC scheint weniger darin zu bestehen, Benutzer mit großen potenziellen Gewinnen zu locken, als vielmehr darin, zusätzliche Personen in ein dezentrales System zu bringen.

„Mining on Mobile ist ein wichtiges Forschungsthema für das Verständnis der Entwicklung sicherer Kryptonetzwerke“, sagte Phil Chen, Dezentraler Chief Officer von HTC, gegenüber Forbes . „Die Zahl der Mobiltelefone im Jahr 2020 nähert sich 3,5 Milliarden, was die Hash-Rate und die Mining-Leistung solcher Krypto-Netzwerke weiter dezentralisieren und verteilen würde.“

Der Blockchain-zentrierte Risikokapitalfonds Proof of Capital, dessen Hauptpartner Chen auch ist, gab am Freitag gleichzeitig bekannt, dass er eine Startrunde für die Finanzierung von Midas Labs eingeleitet hat.

Das HTC Exodus 1 wurde Ende 2018 auf den Markt gebracht und verspricht die Möglichkeit, als mobile Krypto-Brieftasche zu dienen und auch einen vollständigen Bitcoin-Knoten zu tragen. Eine umbenannte Binance Edition, die im November 2019 veröffentlicht wurde und Unterstützung für Binance DEX sowie spezielle Hintergrundbilder und Branding bietet. Ein billigeres, weniger leistungsstarkes HTC Exodus 1s- Modell ist ebenfalls erhältlich.